Vorträge

Fahrradtourismus auf unbefestigten Wegen
Manuel DemetzManuel Demetz, EUR.AC Institut für Regionalentwicklung und Standortmanagement

In den 1970er Jahren war der Mountainbike-Sport noch eine kleine Nische für US-Hippies. Heute zählt es zu den Top Trendsportarten in Nord Amerika und in den Alpen. Den  klassischen Mountainbiker gibt es so schon gar nicht mehr, vielmehr haben sich viele Untergruppen gebildet. Mit einer Gemeinsamkeit: die Begeisterung für das Radfahren in der Natur.


Wie man seine Zielgruppe verzwanzigfacht
Peter Eich, Gründer von Inselhüpfen und Radweg-Reisen

In seinem Vortrag erzählt Peter Eich davon, wie Radweg-Reisen so schnell von einem Ein-Mann-Unternehmen zum Marktführer wachsen konnte. Das Fokussieren auf Bedürfnisse statt auf Produkte hat die Zielgruppe verzwanzigfacht. Und die konsequente Umwandlung von Kostenstellen in Profitcenter hat es ermöglicht auch beim Wachsen profitabel zu bleiben.


Workshop: Synergien durch Zusammenarbeit im Einkauf und anderen Bereichen 
Andrea Hahn, Bike Agentur

Wie können durch engere Zusammenarbeit im Einkauf, Marketing und Vertrieb nachhaltige Synergien geschaffen werden? In diesem Workshop diskutieren wir über die Möglichkeit der Kooperation bei z.B. der Vermittlung von Reiseversicherungen, Fahrrad(teile)einkauf, einer gemeinsamen Bilddatenbank und weiteren Ideen.


Die Fahrradregion um Murcia 
Alex Rodier, Entre Tierras und Francisco Jerez, Region de Murcia

IMG_8089Alex ist seit zwei Jahren Veranstalter von Fahrradreisen rund um Murcia und wird uns gemeinsam mit Francisco Jerez die regionale Fahrradinfrastruktur und interessante Radreisen vorstellen.


München-Venedig – die einfachste Möglichkeit die Alpen zu überqueren
Manuel DemetzManuel Demetz, EUR.AC Institut für Regionalentwicklung und Standortmanagement

Dieser Fernradweg verbindet Bayern und die Lagune von Venedig und somit auch die drei Länder Deutschland, Österreich und Italien. Manche nennen dies auch Grenz(land)erfahrung. Eines der Highlights auf der 600km langen Nord-Süd-Route sind die Dolomiten, bevor man seine Füße wohlverdient in den Sand an den Stränden Venedigs graben kann.


 

 

 

Weiter zu den Teilnehmern